Betreuer des Jugendrotkreuzes erhielten Dankeschön

 

Vollkommen überrascht waren die Jugendleiter Michi Ray und Alexander Bechmann
als ihnen der Vorsitzende
des örtlichen BRK Fördervereins Bertram Schacher
persönliche Gutscheine im Wert von je 100€ zur Gruppenstunde vorbeibrachte.

 

Die Wiedergründung des Jugendrotkreuzes erfolgte im Jahr 2009 nach einem „Tag der offenen Tür“. Damals schon kümmerte sich Alexander Bechmann um den Nachwuchs. Zur Seite standen ihm zuerst Jenny Escher und Tanja Hagen. Michi Ray formuliert die Aufgabe heute so: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche ab dem Alter von 6 Jahren zu sozialem Handeln sowie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung anzuregen. In den Gruppenstunden, die immer donnerstags von 18:15 bis 19:15 Uhr im Rot-Kreuz Heim stattfinden, versuchen wir die Aufgaben des Roten Kreuzes zu vermitteln. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich das Erlernen der Ersten Hilfe. Dies geschieht besonders bei den ganz kleinen auf spielerische Art und Weise. Aber auch Spielen und Basteln kommt nicht zu kurz.“ Zurzeit betreuen die beiden Jugendleiter 14 Kinder und sind damit an ihre Kapazitätsgrenze gestoßen. „Aber, wenn noch ein oder zwei Betreuer den Weg zu uns finden würden, könnten wir noch weitere Kinder die spannende Arbeit des Roten Kreuzes zeigen“, ergänzt Alexander Bechmann. Bertram Schacher dankte den beiden für ihren tollen und gesellschaftlich so wichtigen Beitrag. „Ehrenamtliche Arbeit wird in unserer Gesellschaft immer noch viel zu wenig gewürdigt. Dabei wäre unser Land ohne die vielen Menschen, die ihre Freizeit für Andere geben wesentlich ärmer. Mehr noch, es wäre wohl ziemlich armselig.“

Wer Michi Ray und Alexander Bechmann als Betreuer oder Betreuerin unterstützen möchte, kann einfach bei einer der nächsten Gruppenstunden jeden Donnerstag von 18:15 bis 19:15 Uhr im BRK-Heim vorbeischauen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.